Geschichte

Auf Anregung der Seniorengruppe "Zirkel" hat die Gemeindebehörde Bottighofen beschlossen, analog dem Gemeindeleitbild ein Altersleitbild erstellen zu lassen. Am 16. Februar 2006 hat eine Kommission aus Vertretern von Gemeindebehörde, Kirchenpflegen, Spitex, Pro Senectute, Frauenverein und Zirkel die Arbeit aufgenommen und im Februar 2007 der Bevölkerung das Altersleitbild präsentiert.

Dessen wichtigste Postulate:

- Betagte Personen sollen möglichst lange in der Gemeinde wohnhaft bleiben
  können.

- Die SeniorInnen sollen in die Aktivitäten der übrigen Dorfbevölkerung
  eingebunden werden.

- Ein Seniorenrat soll zur Vertretung der altersspezifischen Interessen der
  Bottighofer SeniorInnen gegenüber Behörden und Institutionen gebildet
  werden. Bereits im Sommer 2007 wurden der Gemeindebehörde deren
  Mitglieder präsentiert.

Der Seniorenrat analisierte die Lage der Bottighofer Senioren im Hinblick auf die obigen Postulate und stellte fest, dass es in Bottighofen vor allem an altersgerecht gebauten und mit den nötigen Infrastrukturen ausgerüsteten Mietwohnungen fehlt und das Problem Pflege im Dorf nicht gelöst ist. Er orientierte sich in der Folge bei verschiedenen Organisationen, nahm an diversen Veranstaltungen teil und besuchte unterschiedliche Wohnformen für Senioren. Punktuell wurden auch die Mitglieder der Gemeindebehörde mit einbezogen.

Im November 2008 bildete die Gemeindebehörde eine Arbeitsgruppe aus Gemeinde- und Seniorenräten. Diese entwickelte unter Zuzug von externen Fachkräften eine Vision für Wohnen und Pflege in Bottighofen und überprüfte verschiedene Standorte. Die der Gemeinde gehörende Kunstwiese zusammen mit dem noch zu kaufenden Nachbargrundstück ergab den optimalen Standort.

Gleichzeitig erarbeitete eine Studentengruppe der FH SG Präsentationspraktiken für eine Informationsveranstaltung. Diese wurde im Juni 2009 durchgeführt und der Grossaufmarsch zeigte das deutliche Interesse der Bevölkerung an unserer Vision. In der Folge lud die Gemeindebehörde fünf Architekten zu einem Wettbewerb für eine Studie ein, woraus ein klarer Sieger hervorging.

An der Gemeindeversammlung vom 27. Januar 2010 genehmigte der Souverän den Landkauf und sprach der zu bildenden Genossenschaft einen Beitrag von Fr. 200'000.- à fond perdu zu.

Am 18. März 2010 wurde die Genossenschaft gegründet und die siegreiche Studie wird nun zu einem Bauprojekt weiter bearbeitet.

Vision

In Bottighofen soll ein Kompetenzzentrum für Wohnen und Pflege im Alter entstehen.

Seniorengerecht ausgebaute Mietwohnungen, eine Pflegeabteilung und Gemeinschaftsräume sollen an zentraler Lage gebaut und individuell abrufbare Dienstleistungen (Malzeiten-, Reinigungs- und Wäschedienst) angeboten werden.

Diese sollen auch den Bewohnern der umliegenden, bereits altersgerecht gebauten Eigentumswohnungen angeboten werden.

Der Vorstand

Präsident:    

Urs Siegfried, Gemeindeammann 


Vorstand:     

Christina Bührer, Gemeinderätin
Peter Stäheli, Aktuar
Axel Hestler, Vizepräsident

Carl Ruch, Vertreter Alterszentrum Kreuzlingen

Revisionsstelle:

TWS Confides AG, 8274 Tägerwilen